Freitag, 18. Oktober 2013

...bist Du auch eine...


...?




Über die Erde
sollst du barfuß gehen.
Zieh die Schuhe aus,
Schuhe machen dich blind.
Du kannst doch den Weg
mit deinen Zehen sehen,
das Wasser,
den Wind....

Sollst mit deinen Sohlen
die Steine berühren,
mit ganz nackter Haut.
Dann wirst du bald spüren,
daß dir die Erde vertraut.

Spür das nasse Gras
unter deinen Füßen
und den trockenen Staub.
Laß dir vom Moos
die Sohlen streicheln und küssen
und fühl
das Knistern im Laub.

Steig hinein,
steig hinein in den Bach
und lauf aufwärts
dem Wasser entgegen.
Halt dein Gesicht
unter den Wasserfall.
Und dann sollst du dich
in die Sonne legen.

Leg deine Wange an die Erde,
riech ihren Duft und spür,
wie aufsteigt aus ihr
eine ganz große Ruh'.
Und dann ist die Erde
ganz nah bei dir,
und du weißt:
Du bist ein Teil von Allem
und gehörst dazu.

Edit: 
 (Martin Auer)
 
Immer, wenn wir dieses Gedicht lesen, wird uns ganz warm ums Herz. Es sagt wirklich so viel aus. Wir wünschen uns so sehr, dass es auf dieser Welt noch mehr Menschen geben würde, die sich der Schönheit der Schöpfung bewusst sind und dieses wertvolle Gut auch dementsprechend behandeln. Take CARE.....SAFE the PLANET
 

 
 
Flockmotiv "Erdentochter" by Zwergenschön ganz bald hier

Kommentare:

  1. JA!!! Ich bin auch eine Erdentochter!

    Was für ein wunderschönes Gedicht !!!
    Wer ist der Autor?

    Und das Flockbild ist ja der Hammer - das muss ich haben!

    Ganz verzückte Grüße und ein schönes Wochenende
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hey Gabi, das Gedicht ist von Martin Auer! Mein absolut liebstes im Übrigen ❤️ Liebste Grüsse von Sylle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylle,
      ich hab mir die Finger wund getippt und gelesen und gelesen...wie ist der Titel des Gedichtes?
      Ich finde es so schön...und möchte es gerne in *Schönschrift* schreiben und rahmen.
      *Flockige* Bestellung ist gerade raus ♥!
      Schöne Woche noch
      Liebe Grüße
      Gabi

      Löschen
  3. Hallo Sylle,
    schön, dass ihr mein Gedicht hier veröffentlicht. Schön auch, dass ihr auf Anfrage den Autor verratet. Aber eigentlich gehört der Autor schon im Text genannt und nicht bloß im Kommentar. Ihr könnt auch zu meiner Webseite verlinken: htttp://www.martinauer.net
    Liebe Grüße
    Martin Auer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jeeee! Sorry, beim nächsten Mal werde ich das auf jeden Fall beherzigen. Lieben Dank für den Hinweis und großes Kompliment für das wirklich schöne Werk! Liebe Grüsse zurück! Sylle ❤️

      Löschen